Weimar die Fürsten- & Klassikerstadt

Du sogest freundlich, mir den Pfad mit Lieblingsblumen zu bestreun. Still tätig danke dir mein Leben. Für alles Gute , was du mir erzeigst.

So geh´ ich ohne Wünsche fröhlich hin.  

 

Weimar, die Stadt der kleinen Bürger, hat sich durch die ersten Jahrhunderte hin zu einer repräsentativen und angesehenen Stadt entwickelt. Die kleine Grafstadt Weimar - Orlamünde und deren Ernennung zur Kleinstadt wurde bereits 975 von Kaiser Otto II erwähnt.

Kommen Sie mit über den Fluss Ilm, dabei werden Sie den wunderbaren Namen dieser Stadt erfahren, das Rote Schloss sehen und guter klassischer Musik lauschen.

Wie reich war diese Stadt im Materiellen und im Poetischen, den russischen Fürstenhäusern und ihren Dichtern. Wie tief ist sie auch gefallen von 1933 bis 1945 und zu der DDR Zeit.

Seien Sie darauf gespannt, wie sich diese Stadt nach der Wende von 1990 bis zur Gegenwart entwickelte, aufblühte  und den Namen Kultur-Welterbe

Stadt  erlangte.

Mit uns entdecken Sie unbekannte sowie bekannte Sehenswürdigkeiten.

Um Verborgenes wahrzunehmen, verlassen wir aber auch klassische Pfade. Die Darstellung von historischen Zusammenhängen, die " Geschichten hinter der Geschichte" und die Zeit zum Innehalten und Fragenstellen sind uns wichtiger, als eine Aneinanderreihung von staubtrockenen Jahreszahlen.

 

Und das sind unsere Themen:

 

Der Fürst August und seine Bürger: Aufklärung zweier Epochen: Das goldene Zeitalter: Das geistige Weimar: Gründung der Bauhaus-Universität. Der Jakobsweg: Das Tempelherrenhaus :

 

Wir heißen Sie herzlich willkommen  in Weimar

Ihre Stadtführer Fanny Schmieder und  Jürgen Nehls

 

 Treffpunkt:  

 am Hotel oder am Atrium